Finanzierungsrahmen der Projekte der Friedrich-List-Schule im Rahmen des Programmes Erasmus + für 2020/2021

  1. * Fixkosten

Mit den Beträgen, die an die Partnerorganisationen zu zahlen sind, werden die Kosten für den Sprachkurs, das Kulturprogramm, die Einschreibegebühren, die Praktikumsvermittlung und die Unterkunft beglichen. In Totnes und Dublin sind in diesen Beträgen auch die Kosten für das Frühstück und das Abendessen in den Familien enthalten. In Toulouse  und San Sebastián versorgen sich die Teilnehmer selbst.

2.** Differenz Zuschuss Fixkosten

Ergibt sich aus der Differenz zwischen Zuschuss ein negativer Betrag, muss dieser vom Teilnehmer bis spätestens 28 Tage vor Ausreise an die Entsendeorganisation (Erasmus+ an der FLS) überweisen werden. Ergibt sich ein positiver Betrag wird dieser, bis 200 Euro, nach Beendigung des Aufenthaltes ausgezahlt. Bei höheren Beträgen werden ca. 80 % im Oktober an den Teilnehmer überwiesen, der Rest nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes.

  1. *** Fahrtkostenzuschuss:Der Fahrtkostenzuschuss ist für alle Zielländer gleich und wird direkt nach Ankunft im Zielland an den Teilnehmer überwiesen.

4.**** ZusätzlicherEigenanteil

Die Höhe des zusätzlichen Eigenanteils kann nur grob geschätzt werden, da er, je nach Lebensführung der Teilnehmer, sehr stark differieren kann.  Es geht hierbei vor allem um   Kosten für den Nahverkehr, für Essen und Trinken, Ausgehen, Dinge des persönlichen Bedarfs, etc.